digitales Lehrerzimmer

 

 

 

moodlelogo

 

Logo  Teachers and Scientists RGB 300dpi

 

Lehrer-Login

Freisprechungsfeier der Zahnärztekammer Berlin am 10.07.2015 in der Urania

Zu Beginn der Veranstaltung gibt Dr. Förster, der durch das Programm führt, die Ergebnisse der schriftlichen und der praktischen Abschlussprüfung bekannt. Er erläutert, dass man heutzutage als Freisprechung den feierlichen Abschluss der Ausbildungszeit eines Auszubildenden in einem Handwerksberuf bezeichnet. Den Auszubildenden werden dabei nach erfolgreicher Prüfung die Gesellenbriefe übergeben; die Zahnmedizinischen Fachangestellten erhalten ihr Prüfungszeugnis. Die Freisprechung hat ihren Ursprung in der Freisprechung der Lehrlinge in den handwerklichen Zünften im ausgehenden Spätmittelalter. Dabei wurde der Lehrling von dem Meister losgesprochen.

Dr. Schmiedel Kopie Dr. Foerster Kopie

(linkes Foto: Dr. Schmiedel, rechtes Foto: Dr. Förster)

Dr. Schmiedel, der Präsident der Zahnärztekammer Berlin, ist besonders stolz darauf, dass nur die ZÄK Berlin, eine der 5 Heilberufekammern, eine solche Freisprechungsfeier ausrichtet! In seinen witzigen und schwungvollen Ansprachen gratuliert er den ZFAs zur bestandenen Prüfung. Er bedankt sich bei den Eltern, den Familien, den Freunden, den ausbildenden Zahnärzten, den Prüfungsausschüssen und bei den Lehrern der beiden OSZs für die Unterstützung und das Engagement, damit die Ausbildung erfolgreich zum Abschluss gebracht werden konnte.
Dr. Schmidt-Rogge, Leiter des Fortbildungsinstituts für Berlin und Brandenburg (Philip-Pfaff-Institut), zeigt Möglichkeiten für die ZFAs auf, sich weiterzubilden bzw. sich weiterzuqualifizieren.

Preisträger Kopie

Princess-Cut Kopie

Am Ende des offiziellen Teils, der durch „fetzige" Musikeinlagen der Zweifrauencombo „Princess Cut" aufgelockert wird, werden die Auszubildenden, die ausgezeichnet werden, auf die Bühne der Urania gebeten, damit sie ihre Preise entgegen nehmen können. Während die ZFAs ihre Zeugnisse abholen, stoßen die anderen Gäste schon einmal auf die erfolgreiche Prüfung an.

Text und Fotos: Frau Sigloch